Zum Inhalt springen (Alt+0)

Seitenbereiche:


Inhalt

Das will ich werden!

Am 16. Jänner fand die Veranstaltung für Jugendliche unter dem Namen „willwerden live“ im WIFI St. Pölten statt.
Mehr als 200 SchülerInnen wissen seit kurzem, welchen Beruf sie ergreifen wollen bzw. welchen Bildungsweg sie einschlagen wollen. Bei einer besonders auf die Zielgruppe abgestimmte Informationsveranstaltung der „Initiative Bildung und Wirtschaft – St. Pölten 2020“ konnten Jugendliche beim Speed Dating mit VertreterInnen von Unternehmen und Bildungsinstitutionen in Kontakt treten und sich über Jobs, Praktika, Lehrstellen und Diplomarbeitsthemen informieren.

Am 16. Jänner fand die Veranstaltung für Jugendliche unter dem Namen „willwerden live“ im WIFI St. Pölten statt. 27 regionale Bildungsinstitutionen und regionale Unternehmen informierten über die Arbeitswelt und die dazu möglichen Aus- und Weiterbildungspfade in der Stadt St. Pölten. Die Jugendlichen erhielten dort „face to face“ Informationen über Bildungsangebote, Diplomarbeitsthemen, Praktika, Lehrstellen, Jobprofile etc.

Innovatives Konzept

In 15-minütigen Podiumsgesprächen präsentierten Vertreter von Unternehmen und Bildungsinstitutionen die Berufsmöglichkeiten im öffentlichen Sektor, in Industrie und Gewerbe sowie im Dienstleistungsbereich. Ein Podiumsgespräch war den möglichen Bildungswegen in der Stadt gewidmet.

Zwischen den einzelnen Podiumsgesprächen fanden 40-minütige Speed Datings statt. Schüler der 7. und 8. Schulstufe konnten dabei mit Lehrlingen aus verschiedenen Unternehmen und mit SchülervertreterInnen aus zahlreichen Schulen unkompliziert und „auf Augenhöhe“ über die Ausbildung plaudern. SchülerInnen ab der 9. Schulstufe konnten sich ungezwungen und „ohne Leistungsdruck“ mit PersonalchefInnen, EntscheidungsträgerInnen, GeschäftsführerInnen oder DirektorInnen über Lehre, Praktika, Diplomarbeitsthemen und Ausbildungsplätze austauschen. Die Vertreter der Unternehmen konnten ihrerseits ausloten, ob die BewerberInnen als MitarbeiterIn in Frage kämen.
Auf 27 Informationsständen gab es zudem viel Wissenswertes auf schwierige Fragen über die Berufswahl.

Positives Resümee

Die Entscheidung über den Ausbildungsweg und die Berufswahl zählt zu den schwierigsten im Leben. Auch für die Unternehmen ist die Auswahl der richtigen MitarbeiterInnen oftmals schwierig. Die mehr als 200 Jugendlichen und viele Eltern aber auch die VertreterInnen der Bildungsinstitutionen und Unternehmen waren sowohl von der übersichtlichen und erfolgversprechenden Aufbereitung der Informationen als auch von der professionellen Abwicklung durch die „Initiative Bildung und Wirtschaft - St. Pölten 2020“ begeistert:

„Ich fand die sehr informativen Stände der Firmen und Schulen sehr gut. Die Menschen dort waren alle sehr sympathisch und hilfsbereit. Bei den Podiumsgesprächen fand ich toll, dass man hier viel erfahren konnte.“ Timo Nowak, Schüler aus Pressbaum, 13 Jahre

„Die Veranstaltung war wichtig, weil nicht nur viele Schulen vertreten waren, sondern auch zahlreiche Unternehmen. Das verschafft einen guten Überblick über das breit gefächerte Bildungs- und Arbeitsangebot. Die Veranstaltung war für SchülerInnen auch insofern interessant, weil sie direkt vor Ort mit Firmenchefs und mit SchuldirektorInnen sprechen konnten.“ Mag. Sissy Nitsche-Altendorfer Direktorin der Tourismusschule WIFI St. Pölten

„Willwerden live ist für uns eine ideal Plattform um mit vielen interessierten Jugendlichen Kontakt herzustellen, die potentielle MitarbeiterInnen der Gebietskrankenkasse werden könnten. Wir hoffen, dass sich diese Veranstaltung etabliert und auch in den nächsten Jahren so toll organisiert wird. 50 Erstkontakte mit Jugendlichen sind für uns ein schöner Erfolg.“ Mag. (FH) Heidrun Draxl, M.A. Personalentwicklung NÖGKK

„Ich bin hiergekommen, weil ich nicht wusste was ich werden soll, bzw. um zu entscheiden, ob ich weiter in die Schule gehe oder eine Lehre mache. Jetzt weiß ich es: Ich werde versuchen bei einer Bank eine Lehrstelle zu bekommen. Ich bin mir jetzt sicher, dass ich das schaffe.“ Sahra Blöchl, Schülerin aus St. Pölten, 15 Jahre

„Die „willwerden live“ ist inhaltlich sehr bunt und abwechslungsreich gestaltet. Als Unternehmen hatten wir hier die Gelegenheit, uns den Jugendlichen zu präsentieren und über unsere Lehrberufe zu informieren. Bei den Speed Datings  bzw. am Informationsstand war es uns möglich direkt und hautnah mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen.“ Prokuristin Heidrun Hörhan, Pasteiner GmbH

„Die Veranstaltung ist absolut gelungen. Willwerden.live ist zukunftsträchtig und hat ein ganz neues Format. So etwas gibt es sonst nirgends. Die Veranstaltung war für die Jugendlichen sehr attraktiv, wie man am guten Besuch sieht. Es wurde der Geschmack der KundInnen getroffen. Mehr kann man sich nicht wünschen.“ Dipl. - Ing. Johann Wiedlack, Direktor der HTBLuVA St.Pölten

„Initiative Bildung und Wirtschaft – St. Pölten 2020“

Auf Anregung und Initiative der Fachhochschule, DI Gernot Kohl, und der New Design University, Mag. Johannes Zederbauer, wurde mit Unterstützung der Wirtschaftsservicestelle ecopoint der Stadt St. Pölten die „Initiative Bildung und Wirtschaft – St. Pölten 2020“ ins Leben gerufen. Die Initiative wächst selbstständig an neuen Partnern und an neuen kreativen Ideen.
Interessierte Wirtschaftstreibende und Ausbildungsinstitutionen können sich bei der Koordinationsstelle: ecopoint Wirtschaftsservice unter der E-mail: ecopoint@st-poelten.gv.at zum nächsten Besprechungstermin anmelden bzw. Informationen einholen.

Daten und Fakten

In der Stadt St. Pölten gibt es rund 55.000 Arbeitsplätze,
etwa 3.500 aktive Betriebe und mehr als 60.000 junge Menschen, die nach St. Pölten kommen um hier an einer Schule oder in einem Kurs zu lernen, zu studieren (Pflichtschulen, Höhere Schulen, Fachhochschule, New Design University, WIFI, bfi u.a.)

FOTO (mss/Koutny)
Foto 1: Unter anderem gaben Ing. Gerhard Schmidrathner, GF NÖ Pressehaus, Gerhard Übelacker, MAS, Prokurist, Leiter Personal Sparkasse, Mag. Matthias Stadler, Bürgermeister Stadt St. Pölten, Mag. Johannes Zederbauer, Prorektor & GF NDU
DI Gernot Kohl, MSc, GF FH St. Pölten und Mag. Andreas Hartl, Institutsleiter WIFI St. Pölten den SchülerInnen bei Podiumsdiskussionen, beim Speed Dating und bei den Infoständen übersichtliche Informationen über die Bildungs- und Jobmöglichkeiten in St. Pölten.

Foto 2: Freundliches Empfangskomitee auf der willwerden live: Mag. Margot Tschank, Kollmann & Tschank OG, Mag. Bernadette Schwab, Wirtschaftsservice ecopoint, Magdalena Draxler, Sandra Jelic und Sarah Schachner-Nedherer.

22.1.2015

Gerhard Schmidrathner - GF NÖ Pressehaus, Gerhard Übelacker - Leiter Personal Sparkasse, Bgm. Matthias Stadler, Johannes Zederbauer - NDU, Gernot Kohl - FH St. Pölten, Andreas Hartl - WIFI St. Pölten
[Größe: 277.8 KB]


22.1.2015

Organisationsteam Margot Tschank - Kollmann&Tschank, Bernadette Schwab - ecopoint, Magdalena Draxler, Sandra Jelic und Sarah Schachner-Nedherer
[Größe: 442.0 KB]