Zum Inhalt springen (Alt+0)

Seitenbereiche:


Inhalt

Solaroffensive der Stadt St. Pölten

Solardachkataster als Grundlage

Die Stadt St. Pölten fördert seit 1993 die Errichtung von Solaranlagen. Seither wurden über 700 Solar- und Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtfläche von mehr als 8000 m² unterstützt.

Mit dem neuen Solardachkataster können Bürger nunmehr online das solare Potenzial ihrer Dächer abzurufen. Hausbesitzer, deren Dach optimal für die Errichtung einer Solar- oder Photovoltaikanlage geeignet ist, werden überdies persönlich angeschrieben, ein Auszug aus dem Solardachkataster übermittelt, bzw. werden kostenlos Beratungen angeboten. Ab Februar 2011 werden Informationsveranstaltungen angeboten.

Welche Möglichkeiten bietet Solarenergie?
Die Möglichkeiten der Nutzung von Sonnenenergie sind vielfältig. Es besteht die Möglichkeit einer thermischen Nutzung oder die Möglichkeit zur Stromerzeugung. Die einfachste und billigste Lösung ist die Warmwasserbereitung mit einer thermischen Solaranlage, mit der über das Jahr bis zu 70% des Warmwassers mit Sonnenenergie erwärmt werden können. Bei einer Lebensdauer von 25 Jahren spart eine Solaranlage mit 6 bis 8 m² Flachkollektoren rund 75.000 kWh Heizenergie und damit rund 10.000 Liter Heizöl oder rund 8.500 m3 Gas ein. Immer stärker wird die Solarthermie jedoch auch zum Heizen von Räumen verwendet. Durch eine Photovoltaikanlage mit 4 bis 5 kWp Leistung (ca. 32 bis 40 m²) kann ungefähr der Jahresbedarf einer vierköpfigen Familie gedeckt werden.

Zum Solardachkataster
Die Ermittlung des Solarenergiepotenzials auf Dachflächen wurde in einem ersten Schritt für die Katastralgemeinde (KG) St. Pölten durchgeführt. Bei der KG St. Pölten handelt es sich um die größte der 42 Katastralgemeinden von St. Pölten (11 % der Gesamtfläche) mit der höchsten Einwohnerzahl (40 % der Gesamtbevölkerung). 4000 Dächer sind damit bereits auf ihre Eignung untersucht. Von diesen Dachflächen weisen 46,9 % ein sehr gutes bis gutes Solarenergiepotenzial auf. Das weitere Stadtgebiet wird bis Ende Februar 2011 folgen.

Den Solardachkataster finden Sie unter
http://st-poelten.map2web.eu/

Darstellung der Dacheignung für Solaranlagen
grün = sehr gut geeignet
gelb = gut geeignet
blau = Flachdächer (sehr gut geeignet)