Zum Inhalt springen (Alt+0)

Seitenbereiche:


Inhalt

Grundstücksteilung im Bauland

Wenn Sie Änderungen von Grundstücksgrenzen im Bauland vorhaben, müssen Sie dies der Baubehörde anzeigen.


Dieser Anzeige, die von allen betroffenen Grundeigentümern unterschrieben sein muss, ist ein von einem Vermessungsbefugten (Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten) verfasster Teilungsplan in mindestens zweifacher Ausfertigung anzuschließen.
Wenn keines der geänderten Grundstücke bereits ein Bauplatz nach den Bestimmungen der NÖ Bauordnung ist, dann ist in der Anzeige zumindest für ein betroffenes Grundstück die Bauplatzerklärung zu beantragen.

Ab dem Datum, wo Ihnen die Baubehörde den Teilungsplan bestätigt oder mit einer Bezugsklausel retourniert hat, haben Sie zwei Jahre Zeit, die grundbücherliche Durchführung der Grenzänderung beim zuständigen Grundbuchsgericht zu beantragen.

Bitte beachten Sie

Wird dieser Antrag auf grundbücherliche Durchführung nicht innerhalb von zwei Jahren gestellt, ist die Grenzänderung unwirksam und muss neuerlich bei der Baubehörde angezeigt werden.


Kontakt

Baupolizei- und Feuerpolizei
Rathausplatz 1, 2. Stock
3100 St. Pölten
Tel.: +43 2742 333-2161>, -2162>
E-Mail:
baupolizei@st-poelten.gv.at

Öffnungszeiten
Mo. - Do. von 08.00 - 11.30 Uhr und 13.30 - 15.30 Uhr Fr. von 08.00 - 12.00 Uhr
Parteienverkehr und Posteinlauf - Zi. 216, Bauarchiv - Zi. 201