Zum Inhalt springen (Alt+0)

Seitenbereiche:


Inhalt

MBA Mechanisch-Biologisch Abfallbehandlungsanlage

Seit 2004 wird der Hausmüll der Stadt St. Pölten sortiert, aufbereitet und wenn möglich wiederverwertet

In der MBA werden Rest- und Sperrmüll durch eine Kombination von mechanischen und biologischen Verfahren behandelt, ehe sie den Anforderungen der Deponieverordnung entsprechen (Heizwert unter 6.000 kJ/kg Trockensubstanz). Heizwertreiche Materialien werden zur Verbrennung gebracht, der Rest wird in Rotteboxen behandelt und auf die Deponie aufgebracht.

Das hört sich zugegeben sehr technisch an, darum hat die MBA einen

Infofolder Deutsch PDF-Datei

Infofolder Englisch PDF-Datei  

und ein

kleines Video produzieren lassen, die anschaulich erklären, was mit Ihrem Hausmüll in der MBA passiert.



Tipp

Kostenlos können Elektroaltgeräte, Tierkadaver und Strauch- und Grünschnitt (in Haushaltsmengen) abgegeben werden.


Kostenpflichtige Abfälle: 


Bitte beachten Sie

Großmengen sind Mengen, die nicht in einen PKW-Kofferraum passen. Die Preise sind inklusive 10 % Mehrwertsteuer.

Bauschutt (Erde, Sand, Schotter, Fliesen, Heraklith, Rigips, Gips, Eternit, Ziegel, Beton, Asphalt), sowie künstliche Mineralfasern (Stein- und Glaswolle), EPS (Baustyropor) und XPS (geschäumte Dämmplatten) dürfen nicht angenommen werden.

Die Firma BAR (Traunfellner) betreibt in St. Pölten-Wagram eine Bauschuttdeponie. Bitte erkundigen Sie sich nach den Entsorgungsmöglichkeiten (Tel.: +43 676 82906339).

Kontakt:

Abfallbehandlung und -verwertung "Am Ziegelofen" GmbH


Linzer Straße 145
3100 St. Pölten
Tel.: +43 2742 75888
E-Mail: mba@am-ziegelofen.at

Öffnungszeiten: Mo.-Do. 07.00-16.00 Uhr, Fr. 07.00-12.00 Uhr